über unsschülerInnenhighlightsunterrichtserviceeltern





5. Januar 2015

Cambridge English Prüfungen

Mit Klick auf das Logo gelangst du/gelangen Sie zu den Informationen über die Cambridge English for Schools Prüfungen.

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen des Europarats (GER): Erklärungen findest du/finden Sie hier


24. Januar 2016

EINDRÜCKE AUS DEN AKTUELLEN WAHLFÄCHERN 2015/2016


24. Januar 2016

Cambridge Exams KET, PET & FCE

Preparation course for Cambridge exams  

This optional subject is really useful. At the end of the school year you can do a test and get a reward, an international certificate, so everybody can see that you are very good at English. It is a lot of work and all the different tenses in English are indeed difficult in English, but I am here to learn. I can do it!

Yannik

At the beginning of the lesson we normally play a short game like a logical or a round of Kahoot, which is a game you play using the iPads. That gives my motivation an extra kick. Yannik wins a lot because he is really fast, but last time I was the winner. After the start in class everybody often works quietly with their own learning materials. All the students can work at their own pace. I’m now at unit 12, but others are at unit 7. My work speed is very fast and I’m really happy about that.

Jan

English is very important for me, because of two reasons. Next year I’m going to start my apprenticeship in a bank, where English simply is a must! The second reason why I wish to pass the exam with an excellent result is because I want to travel the world when I’m older.

Piravinaa


24. Januar 2016

Kochen mit Pfiff

Wir haben Freude am Kochen, Backen und Ausprobieren von neuen Rezepten
Wir kochen und backen auch einmal etwas Aufwändigeres oder Unbekanntes und schauen über die Landesgrenzen hinaus. Geschenke aus der Küche und originelle Verpackungen stehen ebenfalls auf dem Programm. Zudem finden wir heraus, wie man mit wenig Aufwand einen schönen Tisch gestalten kann.
Hier einige Beispiele, die bereits entstanden sind oder noch entstehen können:

  • Kochen mit unbekannten Lebensmitteln/Gewürzen
  • Snacks/Lunches/Fastfood
  • Wunschmenü
  • Gerichte aus verschiedenen Regionen der Schweiz
  • Gerichte aus fremden Ländern
  • Fantasievolle Cupcakes
  • Schön dekorierte Torten
  • Zöpfe mit mehr als 3 Strängen
  • Feine Pralinen/Schoggiosterhasen/Maccarons
  • Degustationen/Testen deiner Geschmacksnerven

 


24. Januar 2016

ICT Anwendungen

Ordnung schaffen in den unzähligen Ordnern, Dokumente ablegen und richtig beschriften und Suffixe erkennen waren unsere ersten Themen im Wahlfach ICT. Danach beschäftigte uns für längere Zeit das Programm ‚Word’: Wie nutze ich es am wirkungsvollsten für meine Abschlussarbeit? Wie setze ich Tabulatoren, Tabellen, Abstände oder automatische Nummerierungen ein?

Am meisten Spass macht aber ‚ Photoshop Elements’, denn der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Im Wechsel stehen weitere kreative oder eher technische Anwendungen auf dem Programm: einen Blog schreiben, Excel, iStopMotion oder iMovie.


24. Januar 2016

Wahlfach Künstlerisches Gestalten

Diejenigen, die das Wahlfach „Künstlerisches Gestalten“ gewählt haben, können megacoole Dinge machen. Im letzten halben Jahr durften wir zum Beispiel ins Fotomuseum nach Winterthur. Als wir ein eigenes Projekt starteten, mochten das auch alle. Es ist sehr spannend zu sehen, was dabei alles herauskommt. Ein Stop-Motion-Film mit Lego-Figuren entsteht neben Entwürfen zu einem Spraybild oder Bleistiftstudien zum Thema „Gesicht“. Eine Aktion, die ebenfalls sehr Spass machte, waren die übergrossen Bilder, die wir mit Strassenkreide auf öffentlichen Plätzen in Winterthur malten. Oft wird das Programm den Jahreszeiten angepasst und von den Schülerinnen und Schülern stark mitbestimmt. Es ist für uns also sehr toll, zusammen mit Kollegen und Kolleginnen unserer Kreativität freien Lauf zu lassen!

 

Svenja und Chantal, 3A

 


24. Januar 2016

Handarbeit Textil

Was uns an diesem Fach sehr gefällt ist, dass wir uns selber aussuchen dürfen, was wir machen wollen. Ein weiterer Grund für diese Wahl ist, dass wir gerne mit Stoff arbeiten. Das Fach an und für sich macht sehr viel Spass. Schade ist, dass wir nur zwei Leute sind, die dieses Fach gewählt haben. Das Fach ist auch toll, weil wir selbständig arbeiten können. Cool ist ausserdem, dass wir Dinge für den Alltag selber nähen, bzw. stricken können. So haben wir beispielsweise coole Trainerhosen und/oder ein gepunktetes Kleid genäht sowie einen Schal und eine Mütze gestrickt.

Im Wahlfach Handarbeit textil kannst du dir deine Lieblingkleidungsstücke selbständig nähen und gestalten. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Désirée und Jan 

 

 

 


24. Januar 2016

Handarbeit Nicht textil

Wir arbeiten mit Plänen und Konstruktionsanleitungen. Das Gelernte aus der 2. Klasse wird um manche neue Technik erweitert. Die Gegenstände, die wir herstellen, verlangen uns auch ein gewisses Mass an Durchhaltewillen ab. Unser Lohn sind aber selbstgemachte Gebrauchsgegenstände, auf die wir noch lange stolz sein können. Wir arbeiten hauptsächlich mit Metall und Holz. Im 2. Semester setzen wir eigene Ideen um.


24. Januar 2016

Wahlfach Naturwissenschaftliches Labor

Im Naturwissenschaftlichen Labor beobachten und analysieren wir Phänomene der Natur und Technik. Wir stellen Forschungsfragen und suchen nach Antworten.  Beispiele: Wieso schwimmt ein Stahlschiff? Wie sieht Lungengewebe unter dem Binokular aus? Wie schafft es ein Fisch, mit seinen Kiemen möglichst viel Sauerstoff pro Sekunde dem Wasser zu entziehen?


24. Januar 2016

Wahlfach Berufswahl plus

In diesem Wahlfach setzt du dich während einer Lektion gezielt mit deinem Berufswunsch auseinander und wertest bisherige Erfahrungen aus. Darauf aufbauend erstellst du deinen Plan für die wöchentlichen aktiven Schritte, damit du möglichst bald einen Ausbildungsplatz findest. Du entwickelst bald einen Plan B und C, falls du den ersten Wunsch nicht realisieren kannst.

Du übst wichtige Bausteine für die Bewerbung: richtig telefonieren, ein überzeugendes Motivationsschreiben verfassen, ein Bewerbungssgespräch vorüben, ein einfaches Dankesschreiben formulieren.

Auftrittskompetenz, Arbeitskleidung, Lehrlingsrechte und Lehrlingspflichten, die verschiedenen 10. Schuljahre und weitere Übergangslösungen sowie die spezifischen Fächer für deine zukünftige Ausbildung an der Berufsschule sind weitere Themen.

Wir führen auch Exkursionen durch, z.B. an die Berufsmesse St. Gallen oder besichtigen eine Arbeitswelt und führen einen Arbeitseinsatz durch, mit dessen Erlös wir uns einen Schlussausflug leisten.

Wenn du deine Lehrstelle gefunden hast, arbeitest du an Themen, die für deine persönliche Ausbildung wichtig sind.

E. Stamm

Fotos:

Yanic-Luca erstellt sich laminierte Merkkarten zu Gemüsen, Früchten, Fleischarten und anderen Produkten, mit denen er als Koch arbeiten wird.

Marc informiert sich über Fachrichtungen nach Abschluss seiner Informatikmittelschule.

Alina schaut sich die Ausbildungsinhalte für ihre Lehre als Restaurationsfachfrau an.

Alessio als zukünftiger Lernender Zimmermann repetiert geometrisches Grundwissen.



Schulhaus Ebnet, Im Ebnet 9, 8352 Elsau, Tel. 052 368 71 71, Fax 052 368 71 79, Kontakt: schulleitung[at]oberstufe.ch © Oberstufe Elsau-Schlatt